Kommunalwahl 2020

Den Bielefelder Oberbürgermeisterkandidat*innen, die sich in ihrem Wahlprogramm explizit mit sozial-ökologischen Perspektiven auseinandersetzen, haben wir drei Fragen gestellt:

Frage 1: Welche Missstände sind durch Sars-CoV-2 in Bielefeld deutlich geworden?

Frage 2: Inwiefern können die dramatischen klimatischen Entwicklungen und die Verschärfung sozialer Ungleichheit auch auf lokaler und kommunaler Ebene, hier in Bielefeld also, in den kommenden Jahren aufgehalten und beseitigt werden?

Frage 3: Welchen Beitrag würden Sie als Oberbürgermeister*in erbringen, um in Bielefeld diese sozial-ökologische Transformation tatsächlich auf den Weg zu bringen?

Hier die Antworten:

Lena Oberbäumer (Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative – Die PARTEI) im Gespräch mit Fabian Kessl:

Pit Clausen (Sozialdemokratische Partei Deutschland – SPD):

Michael Gugat (Lokaldemokratie in Bielefeld – LiB):

Kerstin Haarmann (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN):

Dr. Onur Ocak (DIE LINKE – DIE LINKE):

Gordana Rammert (Piratenpartei Deutschland, BÜRGERNÄHE – Wähler*innengemeinschaft für Bielefeld e.V. – PIRATEN, BÜRGERNÄHE):